Wie viele Wörter musst du kennen, um fließend sprechen zu können?

Es gibt zwar keine perfekte Kennzahl und auch keinen Test, um zu beurteilen, wie fließend du eine Sprache sprichst. Die Anzahl der bekannten Wörter ist jedoch eine sehr hilfreiche Schätzung. Bei LingQ legt die Anzahl deiner bekannten Wörter dein Niveau in der Sprache fest. Wenn du das neue Ziel erreicht hast, gehst du in der Sprache zum nächsten Niveau über.

Warum sind die Ziele für bestimmte Niveaus für manche Sprachen niedriger oder höher?

In einigen Sprachen werden für ein Wort mit im Wesentlichen gleicher Bedeutung verschiedene Endungen verwendet.
Zum Beispiel gibt es im Englischen in der Gegenwartsform für das Verb "learn" nur zwei Varianten: "learn" und "learns". Aber "lernen", das Pendant im Deutschen, hat vier: "lerne", "lernst", "lernt" und "lernen".
In einigen Sprachen gibt es geschlechtsspezifische Nomen - zum Beispiel "amiga" und "amigo" im Spanischen, also "Freundin" und "Freund".
Das LingQ System zählt all diese als einzelne Wörter. Das erklärt, warum in verschiedenen Sprachen mehr oder weniger bekannte Wörter nötig sind, um ein bestimmtes Niveau zu erreichen.

Inwiefern entspricht dein Leistungsniveau gemäß LingQ deiner Sprachkompetenz?

Bekannte Wörter spiegeln dein Potenzial in der Sprache wider. Und das nächste Niveau ist ein nützliches kurzfristiges Ziel, um dein Potenzial zu steigern.
Um dieses Potenzial auszuschöpfen und tatsächlich fließend zu sprechen, musst du die Sprache nutzen und dich mit anderen unterhalten [Link zu "Wie spreche ich mit einem Tutor? - Kompletter Leitfaden" Hilfe-Artikel].
Die Entscheidung, wann man mit Gesprächen anfangen sollte [link to "Wie spreche ich mit einem Tutor? - Kompletter Leitfaden" Hilfe-Artikel], hängt von deinen Möglichkeiten und persönlichen Vorlieben ab.