Lernkarteien für die französische (AZERTY) Tastatur

Ich lege zwar selbst mein Französischlernen für ein paar Monate auf Eis, aber falls sie für jemanden noch nützlich sein könnten, habe ich für mein persönliches Nutzen geschaffene AZERTY-Lernkarteien veröffentlicht.

Da ich einige zum deutschen Layout gehörende Buchstuben in Antworten verwendet habe (und da alle Deutsche solche Frankophilen sind =)), teile ich die Lernkarteien am besten hier mit. Den spezifischen Positionen der AZQW Buchstaben ist allerdings preisgegeben - es ist leicht :slight_smile:

http://quizlet.com/14726195/french-france-keyboard-layout-flash-cards/

Vergisst ihr nicht die Karten zu mischen und viel Spaß mit Minitel! :wink:

Interessant. Du stellst also Deine Tastatur um? Ich selber schreibe meistens den Text in Word und da kann ich die Akzente dann setzen, bevor ich den Buchstaben tippe. Das finde ich sehr bequem und ich muss mir keine neue Tastatur einprägen.

Das entscheidet jeder für sich selbst, aber ich persönlich halte ein neues Layout nicht für den schwierigen Teil des Sprachlernens))) Also, es sei denn man muss ein ganz neues Alphabet tippen lernen, aber selbst dann vielleicht nicht schwieriger, als das Alphabet selbst)

Besonders in Word finde ich verschiedene Layouts ein Vorzug zu sein, denn sie lassen ihm den Spellchecker automatisch umstellen (ärgert mich, dass es in Firefox nicht der Fall ist): sonst muss man die Sprache dafür selbst (nach)wählen.

P.S. im Prinzip lässt das deutsches Layout mittels Tottasten fast alle französische Zeichen außer ç reintippen.

Ich mache beides, je nach Lust und Laune. Ich kannte früher die arabische, englische, deutsche, russische, spanische, schwedische und französische Tastaturen, obwohl meine Finger sich doch oft verknotet haben. Glücklicherweise gibt es bei einigen Tastaturen nur kleine Abweichungen. Ich benutze auch oft einfach ASCII codes, wie in diesem Beitrag, zum Beispiel. Die haben sich im Laufe der Jahre bei mir im Gehirn eingenistet. Das " ß " ist mein Lieblingscode, ie Alt+225… what’s yours?

Diese Alt-Koden sind von der Systemsprache (und dazu von Windows) abhängig und deswegen nicht besonders universell.
z. B. wenn ich jetzt Alt+225 reintippe, dann bekomme ich statt “ß” kyrillisches “с”.

Auf einem anderen Computer musste ich Alt+0225 drücken um das “ß” zu bekommen. Man lernt nie aus: herrlich!

Mit Alt+0225 bekomme ich “б” :slight_smile: